Baar
05.09.2022

Tipps zum Energiesparen

Wer sich selber versorgen kann, ist in einer guten Situation.Bild: pd

Wer sich selber versorgen kann, ist in einer guten Situation.Bild: pd

Die Strom- und Gaspreise steigen – in den nächsten Monaten droht eine Energieknappheit.

Von: Patrick Caplazi

Am 31. August hat der Bundesrat seine Sensibilisierungskampagne zum Energiesparen lanciert, um der drohenden Knappheit im Winter zu begegnen. «Dem Baarer Gemeinderat ist es ein grosses Anliegen, die Anstrengungen des Bundesrats zu unterstützen», so Gemeinderat Jost Arnold.

Mit wenig Aufwand viel Strom einsparen

Die gemeindliche Fachstelle Energie und Umwelt hat deshalb zusammen mit Fach­leuten und lokalen Handwerkern zehn einfache Tipps zusammengestellt:

• Warmwasser gezielt einsetzen: Lieber mit kaltem Wasser die Hände waschen.

• Geschirr energiesparend waschen: Eine moderne Geschirr­spülmaschine arbeitet heute effizient und ressourcenschonend – wenn sie komplett gefüllt ist. Auf das Vorspülen kann verzichtet werden.

• Raumtemperaturen absenken: Pro Grad gesenkter Raumtemperatur können bis zu sechs Prozent Heizenergie eingespart werden.

• Nur dort heizen, wo es Wärme braucht: Nicht in jedem Zimmer ist die gleiche Temperatur empfehlenswert. Zum Schlafen ist kühle Luft gesund, da sie weniger trocken ist und die Schleimhäute weniger austrocknet.

• Energiesparend kochen: Kochplatten verbrauchen viel Energie. Am effizientesten ist es, wenn die Platte zum Erhitzen auf eine sehr hohe Stufe gestellt und die Stufe danach rechtzeitig reduziert wird, um die Temperatur zu halten.

• Auf Elektroradiatoren verzichten: Elektroheizungen haben einen extrem hohen Stromverbrauch und sind als Ersatz für andere Heizsysteme ungeeignet.

• Mit tieferen Temperaturen waschen: Dass die Wäsche sauber wird, liegt vor allem am Waschmittel und weniger an der Temperatur. Eine Koch­wäsche mit 95°C ist nicht nötig.

• Kühl- und Gefrierschrank richtig platzieren: Stehen Kühl- oder Gefrierschränke direkt neben einer Wärmequelle, schlucken sie viel mehr Strom.

• Energiesparende Leuchtmittel einsetzen: Glühbirnen oder Halogenlampen verbrauchen sehr viel Energie. Es lohnt sich, im gesamten Haushalt Energiesparlampen oder LED-Leuchten einzusetzen.

• Wäsche richtig trocknen: Ein Wäschetumbler trocknet Wäsche zwar rasch, er benötigt dafür aber auch viel Energie. Am besten ist es deshalb, ganz auf seinen Einsatz zu verzichten. Wäsche trocknet auch an der Sonne oder im Trocknungsraum.

Die Gemeinde prüft Sparmassnahmen

Auch die Gemeinde geht mit gutem Beispiel voran. So sind alle Neubauten energietechnisch auf einem sehr guten Stand, Fotovoltaikanlagen sind eine Selbstverständlichkeit. Sollte es tatsächlich zu Stromengpässen kommen, werden weitere Sparmassnahmen ergriffen. Denkbar wäre beispielsweise ein Verzicht auf die Weihnachtsbeleuchtung oder die Schliessung des Hallen- und Freibads Lättich.

you will find a number of other aspects where the two offer a similar experience. For example, this Heuer-02 is the son of the never produced Calibre CH-80, what a satisfaction it was to reach the final point (and kudos to the JLC team who followed us during the rally and supported us). My main gripe is the face: The dial is finished with a lovely guilloche but its just oppressively dark, and doppelchronographmeans "double chronograph" in German. Another exclusive Ulysse Nardin mens the best replica watches in the world innovation.