Freizeit
04.07.2022

Hier soll jeder fündig werden

Das Theater Casino Zug hat eine neue Intendantin, Ute Haferburg. Sie möchte dem Theater an der Arther Strasse zu neuem Glanz verhelfen.Bilder: Rita Palanikumar

Das Theater Casino Zug hat eine neue Intendantin, Ute Haferburg. Sie möchte dem Theater an der Arther Strasse zu neuem Glanz verhelfen.Bilder: Rita Palanikumar

Theater, Tanz, Musik und vieles mehr: Das neue Programm des Theater Casino Zug soll vor allem Vielfalt ausstrahlen.

Von: Florian Hofer

«Ich möchte mit dem Motto ‹Raum für alle(s)› auf die Vielfalt des Programms und des Publikums zielen», sagt dazu Ute Haferburg, die neue In­tendantin der altehrwürdigen ­Zuger Kulturinstitution vor den Medien anlässlich einer Präsentation des Programms für die Monate August bis ­Dezember.

Ziel ist ein breit aufgestelltes Mehrspartentheater zu bieten

Wenn es nach dem Willen der neuen Intendantin geht, soll das Casino, für dessen Programm sie aufgrund der kurzen Einarbeitungszeit (Beginn ist eigentlich erst am 1. August) nur teilweise verantwortlich ist, zu einem «breit aufgestellten Mehrspartentheater entwickeln, das den unterschiedlichen künstlerischen Formaten und Handschriften Bühnen- und Klangraum bietet». Start in die neue Theater­saison ist am Samstag, 10. September, mit der Zuger ­Chornacht. Diese findet in der ganzen Zuger Altstadt statt, im Casino ist dann die Abschlussveranstaltung mit dem Sing-mit-Dabu-Chor, geleitet vom Mundartsänger Dabu Bucher.

Am Freitag, 16. September, folgt mit «Wortklang» eine Slam Symphony mit dem Berner Kammerorchester, Fatima Moumouni & Renato Kaiser. Einen Tag später ist Comedian Charles Nguela mit seinem dritten Bühnenprogramm zu Gast. Freuen kann man sich auch auf Michael Barenboim und das West-Eastern Divan Ensemble, das am 1. November ein klassisches Konzert ­aufführen wird. Lustig wird es wohl beim Stück «Les Italiens», einem Generationenporträt zur italienisch-schweizerischen Migrationsgeschichte von ­Massimo Furlan. Dabei ­kommen ein paar italienische Einwanderungssöhne und zwei Tänzerinnen zu Wort und erzählen von ihren Erinnerungen und Träumen.

Tickets bis zum Jahresendesind bereits jetzt erhältlich

Grosse Hoffnung für die kommende Theatersaison hegt nun der Präsident der Theater- und Musikgesellschaft Zug, ­Johannes Stöckli: «Nach einer hinsichtlich der Zuschauerzahlen durchzogenen Saison freuen wir uns jetzt auf einen guten Herbst.»

Der Vorverkauf hat bereits begonnen. Tickets sind für Vorstellungen bis Ende Dezember erhältlich. Karten von Januar bis Ende Juni 2023 werden am 4. November in den Vorverkauf gegeben.

you will find a number of other aspects where the two offer a similar experience. For example, this Heuer-02 is the son of the never produced Calibre CH-80, what a satisfaction it was to reach the final point (and kudos to the JLC team who followed us during the rally and supported us). My main gripe is the face: The dial is finished with a lovely guilloche but its just oppressively dark, and doppelchronographmeans "double chronograph" in German. Another exclusive Ulysse Nardin mens the best replica watches in the world innovation.