Gemeinden
02.05.2022

Chamer sortieren Abfall

Die Werkhof-Mitarbeiter der Einwohnergemeinde Cham haben die vier weiteren Recyclingstationen rund ums Hirsgarten-Areal montiert.Bild: pd

Die Werkhof-Mitarbeiter der Einwohnergemeinde Cham haben die vier weiteren Recyclingstationen rund ums Hirsgarten-Areal montiert.Bild: pd

Die Gemeinde Cham hat vergangenes Jahr im Rahmen eines Pilot­projekts zwei Recycling­sta­tionen beim Hirsgarten angebracht. Der Versuch verlief durchwegs positiv.

Am Wochenende wurden rund um die Hirsgarten-Wiese durch den Werkhof Cham vier weitere Recyclingstationen aufgestellt, wo die Besucherinnen und Besucher des begehrten öffentlichen Raums Glas, PET-Getränkeflaschen und Aluminiumdosen separat entsorgen können. Die herkömmlichen Abfallbehälter werden entfernt. «Wir freuen uns sehr über die positive Bilanz. Einerseits wurde der Güsel vorbildlich in den Stationen nach den entsprechenden Wertstoffen entsorgt, andererseits haben wir aus der Bevölkerung viele positive Rückmeldungen erhalten», sagt Roger von Ah, Bereichs­leiter Werkhof der Gemeinde Cham. In den ersten drei Monaten der Testphase konnten bei den zwei Recy­clingstationen 64,5 Kilogramm PET, 64,2 Kilogramm Aluminium und 264 Kilogramm Glas gesammelt werden. Dies entspricht der durchschnittlichen Menge an Abfall in dieser Gegend. Allerdings wurde mit dem Trennen der Wertstoffe der Abfall bereits vorgängig sortiert, was die Arbeit und die Entsorgung vereinfacht. Die Standorte beim Hirsgarten-Areal sind zurzeit provisorisch, je nach Entwicklung können die Stationen noch umplatziert werden. Der Werkhof Cham hofft weiterhin darauf, dass die Bevölkerung das Engagement der Gemeinde unterstützt. pd