Front
08.11.2021

«Es wird 2022 einen Neustart geben»

Zwischen 80 000 und 86 000 Besucherinnen und Besucher konnte die Zuger Messe in früheren Jahren begrüssen.Archivbild: Daniel Frischherz

Zwischen 80 000 und 86 000 Besucherinnen und Besucher konnte die Zuger Messe in früheren Jahren begrüssen.Archivbild: Daniel Frischherz

Die letzten Tage im Oktober waren in Zug jeweils die Tage der Zuger Messe. Nun wird dem Publikumsmagneten nach zwei Jahren Pause wieder neues Leben eingehaucht.

Von: Florian Hofer

Die neuen Eigentümer der Messe sind überzeugt, dass es in Zukunft auch noch Messen geben wird. Das sagt Verwaltungsratspräsident Adrian Risi.

2023 könnte die Zuger Messeihr 50-jähriges Bestehen feiern

«Die Messe, die in zwei Jahren dann zum 50. Mal abgehalten wird, gehört einfach zu Zug», so Risi. Und vielleicht noch wichtiger: «Sie ist entwicklungsfähig, wir sind überzeugt, dass wir die Messe auch in ökonomischer Hinsicht gut aufstellen können.» Viele Fragen zur grössten Herbstmesse der Zentralschweiz in Vor-­Corona-Zeiten sind aber noch offen. Vor allem die Frage, wie viele Aussteller zurückkommen und wie sich der Besucherandrang entwickeln wird. Auch wenn manches derzeit noch nicht ganz klar ist, für Adrian Risi ist dennoch sicher: «Wir sind zurück. Es wird im Herbst 2022 einen Neustart geben.»