20.07.2021

«Mister Tenero» hat den Hut genommen

Beat Friedli bei seiner Abschiedsrede im Tenero-Lager.

Beat Friedli bei seiner Abschiedsrede im Tenero-Lager.

Während der Kanton Zug im Regen versank, wurde im Tessin bei – kurzfristig – schönem Wetter der langjährige Tenero-Lagerleiter Beat Friedli verabschiedet.

Der stellvertretende Leiter des Amts für Sport und Gesundheitsförderung war stolze 35 Jahre lang das Herz des Tenero-Lagers, davon 25 Jahre als Organisator. Und was er nicht alles gemacht hat: «Organisieren, einteilen, Pläne erstellen, Leiterhöck gestalten, Material bestellen, Platz übernehmen und abgeben, koordinieren, aber eben auch rechtzeitig den Lagerdraht füttern, die Fotoseite füllen und texten, mit der Kamera die Gruppen aufsuchen, Fotos ausdrucken und eine kleine Fotowand im Lager gestalten und nach dem Lager einen Film schneiden.» Eine weitere Aufzählung würde den Rahmen dieses Artikels sprengen. «Ja - und manchmal musste ich auch ein Kind trösten, das einfach nur Heimweh hatte», erzählt Friedli. 
Tausende von Zuger Buben und Mädchen waren im Laufe dieser Jahre im Tenero-Lager, das auch weiterhin vom Kanton gefördert wird, und haben von dort gute Erinnerungen mit heimgebracht.