20.07.2021

Den 1. August wieder gemeinsam feiern

Dieses Jahr dürften sich am 1. August die Festbänke in den Zuger Gemeinden wieder füllen.

Dieses Jahr dürften sich am 1. August die Festbänke in den Zuger Gemeinden wieder füllen.

Feuerwerk, Risotto und der Schweizerpsalm – in allen Zuger Gemeinden steigen zum Nationalfeiertag Feste. Eine Übersicht.

Risch: In der Gemeinde Risch wird schon am 31. Juli auf den Geburtstag der Schweiz angestossen. Auf dem Festplatz in Rotkreuz beginnt der Festbetrieb ab 18 Uhr. Um 18.55 wird zur Nationalhymne angestimmt. Es folgen der 1.-August-Apéro, Unterhaltungsmusik, Risotto, Braten und Grilladen. Das Feuerwerk wird um 22.30 gezündet, danach das 1.-August-Kleinfeuer entfacht.

Neuheim: Wie die Rischer beginnen die Neuheimer einen Tag früher mit den Feierlichkeiten. Ab 17 Uhr startet der Barbetrieb auf dem Josefsgütsch, einer ausgewiesenen Feuerwerksstelle. Am 1. August geht das Fest ab 17 Uhr weiter. Am Nationalfeiertag selber wird das traditionelle Höhenfeuer entfacht. 

Menzingen: In der Nachbargemeinde von Neuheim wird am 1. August ab 18.30 im Schützenmatt beim Apéro angestossen. Um 19 Uhr begrüsst der Menzinger Gemeindepräsident Andreas Etter die Feiernden mit einer Festansprache. Anschliessend wird mit einer Festwirtschaft, Risotto und Grilladen gefeiert.

Steinhausen: Am 1.-August-Morgen laden von 9 bis 13 Uhr die Gemeinde Steinhausen und der Gewerbeverein zum Brunch ein. Für die Kleinen gibt es von der Ludothek eine Spielecke. Anmelden kann man sich bis am 29. Juli über augustbrunch@steinhausen.ch oder mit dem Talon auf der Website der Gemeinde Steinhausen.

Cham: Die Festwirtschaft im Hirsgarten ist ab 17 Uhr offen. Ab 18 Uhr und dann ab circa 21.30 macht die Zuger Band Next Train Home Stimmung. Die Glocken aller Kirchen läuten um 20 Uhr. Nach dem Konzert der Musikgesellschaft Cham stimmen die Chamer zum Chomer Lied an. Anschliessend zündet die Schriftstellerin und Bühnenkünstlerin Judith Stadlin ein sprachliches Feuerwerk zur Festansprache, worauf die ­Nationalhymne folgt. Um 21.30 Uhr wird das 1.-August-Feuer entfacht. Der Anlass ­findet nur bei trockener Witterung statt.

Walchwil: Wie in Cham läuten auch in Walchwil um 20 Uhr die Kirchenglocken. Aber schon ab 18.30 Uhr stimmt auf dem Pausenplatz des Schulhauses Oeltrotte die Husistein-Musik die Gäste auf die Feier ein. Dazu gibt es einen Apéro, Grillplausch und Verpflegungsmöglichkeiten. Es folgt ein Auftritt der Bärgtrychler und eine Begrüssung von Gemeindepräsident Stefan Hermann. Weiter geht es mit der Alphorngruppe Echo vo de Bärenegg, der Trachtentanzgruppe Walchwil und dem ­Jodlerklub Edelweiss. Die Festansprache hält die Regierungsrätin des Kantons Zug Silvia Thalmann-Gut. 

Baar: Auch in Baar wird ­Regierungsrätin Silvia Thalmann-Gut die Festansprache halten, nämlich um 12.30 Uhr auf dem Pausenplatz vom Schulhaus Marktgasse. Die Festwirtschaft öffnet schon um 11 Uhr. Die Gupfbuebä machen in Baar Stimmung. Anschliessend geht der Festbetrieb bei musikalischer Untermalung der Feldmusik Allenwinden bis 15 Uhr weiter.

Oberägeri: Um 18 Uhr beginnen die Feierlichkeiten auf dem Festplatz am See. Die Harmoniemusik Oberägeri und Tanzeinlagen der Kindertrachtentanzgruppe-Ägerital sorgen für beste Unterhaltung. Zudem werden Gemeindepräsident Marcel Güntert und Gastrednerin Andrea Iten Festansprachen halten. Auch dieses Jahr können sich die Besucher den Bauch mit einem feinen Risotto vollschlagen. Bei schlechtem Wetter würde die Bundesfeier in der Mehrzweckanlage Maienmatt stattfinden. 

Unterägeri: Wie bei den Nachbarn in Oberägeri gibt es auch in Unterägeri ein feines Risotto. Im Birkenwäldli macht die Feldmusik Unterägeri um 18.30 Uhr den musikalischen Auftakt. Nach der Begrüssung von Gemeinderat Roland Müller wird Regierungsrat Florian Weber eine Rede halten. Anschliessend wird auch in Unterägeri die Nationalhymne gesungen und gefeiert. Für den Lampionumzug besammeln sich die Kinder beim «Haus am See» um 21.45 Uhr. 

Hünenberg: Ebenso wird in Hünenberg um 20 Uhr zum Schweizerpsalm angestimmt. Bereits ab 18 Uhr wird beim Schulhaus Kemmatten in Hünenberg See der Festbetrieb aufgenommen. Musik gibt es vom Alphornduo Wicki/Boog und der Musikgesellschaft Hünenberg. Gemeindepräsidentin Renate Huwyler und die reformierte Pfarrerin Aline Kellenberger werden ab 19.35 Uhr ihre 1.-August-Reden halten. Zum Abschluss gibt es ein kleines 1.-August-Feuer. 

Zug: Alphornklängen können auch an der Bundesfeier in Zug gelauscht werden. Auf dem Landsgemeindeplatz findet von 15.30 bis 18 Uhr eine kleine Feier mit traditioneller Volksmusik, Alphornbläsern und Fahnenschwingen statt. Natürlich darf auch der traditionelle Tag der offenen Tür nicht fehlen. Ab 17 Uhr werden die Festansprachen gehalten.